\\ Deutsche Meisterschaft Cyclocross

Es ist schon eine Weile her, dass die Deutsche Meisterschaft im Querfeldein in unserer Nähe stattfand. Um so erfreulicher war es, als bekannt wurde, dass die DM Cyclocross 2016/2017 im pfälzischen Queidersbach ausgetragen wird.

Der RV Möve konnte mit zwei Landesmeistern, Marcel Scherer, U17 und Frederik Veith, Elite, an den Start gehen. Wohlwissend, dass bei dem enorm großen Starterfeld mit teilweise internationalen Profis am Start,  keine Top Ten Platzierung erreicht werden konnte.

Dennoch ist es ein unbeschreibliches Erlebnis, bei einer DM, mit einem so enormen Fahrerfeld, mit internationalen Profis, bei einer solchen Zuschauerkulisse Teil der Veranstaltung zu sein.

Die 2,5 km lange Strecke, die in den einzelnen Kategorien mehrmals befahren werden musste, beinhaltete neben langen, steilen Anstiegen auch technisch schwere Abfahrten. Mit zwei Laufstücken wurde dem Kurs wieder etwas Geschwindigkeit genommen, sodass ein ständiger Rhythmuswechsel stattfand. Eine enorme, konditionelle Herausforderung für jeden Starter. Zumal der Untergrund durch das Tauwetter extrem matschig und glitschig war.

Im Elitefeld standen unter anderem die Crossprofis wie Philipp Walsleben, Marcel Meisen und der saarländische Profi Sascha Weber am Start.  Auch Möve Fahrer Frederik Veith reihte sich in das Elite-Feld von knapp 50 Fahrern ein. Das Tempo war von Beginn an extrem schnell. Runde um Runde wurde das Fahrerfeld kleiner und die Spreu trennte sich sehr schnell vom Weizen . Frederik kämpfte und konnte sich tapfer schlagen. Bei seiner ersten Deutschen Meisterschaft beendete er das Rennen auf einem tollen 31. Platz. Deutscher Meister wurde Marcel Meisen vor dem Saarländer Sascha Weber.

Im U17 Rennen war die Konkurrenz ähnlich groß. Für Marcel Scherer lief das Rennen ebenfalls sehr erfreulich. Von 40 gestarteten Fahrern beendete er das Rennen als 22.

15894314_1127848154001518_1350109999254206493_n

Frederik Veith in einer der Laufpassagen

Das Bild wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Fotografin Rebecca Sadowsky

 

13. Januar 2017 von Silvia Irsch
Kategorien: NEWS | Kommentare deaktiviert

\\ Weihnachtsgruß vom RV Möve Schmelz

Weihnachtsgruss_2016

22. Dezember 2016 von Marco Kipping
Kategorien: NEWS | Kommentare deaktiviert

\\ Drei Saarlandmeistertitel nach Schmelz

Mit drei Fahrern fuhr der RV Möve Schmelz vergangenes Wochenende auf die diesjährigen Südwestmeisterschaften ins pfälzische Herxheim. Bei der Doppelveranstaltung werden sowohl die pfälzischen- als auch die saarländischen Meister im Querfeldein ermittelt. Die Konkurrenz war stark und die Strecke auf dem Motorcross Gelände relativ flach. Zwar wurden einige Laufpassagen in Form von Hürden und einem Sandstück eingebaut aber insgesamt sparte der Veranstalter mit technischen Extras und machte das Rennen von Anfang an extrem schnell und spannend. Deshalb hieß es vom Startschuss bis zum Ziel: Vollgas geben ! Wer den Anschluss verpasste war aus den Medaillenrängen draussen. Um so erfreulicher ist es, dass der RV Möve mit drei Fahrern das Maximale herausholen konnte und mit Marcel Scherer U17, Stefan Thome, Senioren 3, und Frederik Veith, Elite, wieder drei Saarlandmeister stellen kann.

DSC_0040

Frederik Veith, Saarlandmeister Elite

02. Dezember 2016 von Silvia Irsch
Kategorien: NEWS | Kommentare deaktiviert

\\ Marcel Scherer in Tetange

U17 MTB Fahrer Marcel Scherer betritt in dieser Saison etwas Neuland und startete, wie Frederik Veith, beim Querfeldeinrennen im luxemburgischen Tetange. Im Rennen der Junioren belegte er den 11. Platz.

14. November 2016 von Silvia Irsch
Kategorien: NEWS | Kommentare deaktiviert

\\ Querfeldeinrennen Luxemburg

Die traditionellen Querfeldeinrennen in Luxemburg waren im Kalender der Möven eigentlich jahrelang fest eingeplant. Doch in den letzten drei Jahre wurden die Rennen von den Möven nur noch hier und da in Angriff genommen. Gegenveranstaltungen in Frankreich und in Rheinland-Pfalz lockten mit neuen, anspruchsvollen Strecken und neuen Konkurrenten.

Doch einer will es in Luxemburg wieder wissen . Nach dem Aufstieg von der U23 Klasse in die Elite Klasse startete Frederik Veith am 09.11 in Tetange und eine Woche später in Dommeldange.

Beide Rennen waren, wie man es von luxemburgischen Rennen her kennt, national und international gut besetzt. Frederik konnte sich in Tetange, als auch in Dommeldange sehr gut durchsetzten und beendete beide Rennen auf dem 23. Platz.

Am 20. November geht es in Belvaux weiter. Dort wird im Januar 2017 auch die Weltmeisterschaft im Querfeldein stattfinden.

Anhang 2

14. November 2016 von Silvia Irsch
Kategorien: NEWS | Kommentare deaktiviert

← Ältere Artikel