Iserv dateien herunterladen

5 Basisprozedur Platzieren Sie die Datei „FwuPath“ im Root-Verzeichnis. Installieren Sie Kürbis. Gehen Sie zu Optionen: Download-Pfad: C: Geben Sie alle Dateien. Nehmen Sie alle Dateien. Open Management Tab auf Basisstation: Menü * 47* Management-Übertragungsprotokoll: TFTP SysLog Ebene: Debug Open Firmware Update Tab: Firmware Update Server Adresse: PC IP-Adresse Firmware-Pfad: .FwuPath Klicken Sie auf Speichern. Base Stations aktualisieren: Aktualisieren Sie diese Basisstation nur Stand Alone Update Alle Basisstationen Multi Cell Setup Fügen Sie die erforderliche Version ein und klicken Sie auf Speichern. Kürbis beginnt mit dem Senden der Dateien. Basis blinkt Rapid rot dann haben solidegrün. FIRMWARE ABGESCHLOSSEN. Durch einen Klick auf Internetlink im Hinzufügen-Aufklappmenü kann Sie Internetverknüpfungen anlegen. Die Verknüpfung kann Sie dann direkt auf Ihrem Computer anklicken und öffnen.

Geben Sie sie nun einen Namen für die Verknüpfung und die entsprechende Adresse im Format www.mein-iserv.de ein. Ersetzen Sie hierbei mein-iserv.de durch die jeweilige Adresse. Das ISS SERVIR Environmental Research and Visualization System (ISERV) ist ein automatisiertes System, das entwickelt wurde, um Bilder der Erdoberfläche von der Internationalen Raumstation (ISS) zu erhalten. Die ISERV hat 3 Bilder pro Sekunde aufgenommen, die etwa 19 km x 11 km Fläche abdecken. Die Bilder wurden mit einem kundenspezifischen automatisierten Georeferenzierungsprozess geolokalisiert, der eine durchschnittliche Genauigkeit von 2 km liefert. ISERV-Farbbilder werden archiviert und über EarthExplorer am USGS Earth Resources Observation and Science (EROS) Center verteilt. Die Daten stehen im JPEG- und GeoTIFF-Format zum Download zur Verfügung. Zu jedem JPEG gehört eine XML-Hilfsdatei, eine JPEG-Weltdatei (JGW)-Datei, die Bildpositionen und Geometrieinformationen bereitstellt, sowie eine OVR-Übersichtsdatei, die die Bildpyramide mit reduzierter Auflösung enthält, um die Bildverarbeitungssoftware benutzerfreundlichkeit zu vereinfachen.

6 Repeater-Prozedur Legen Sie die Datei „Repeater Upgrade“ in das Root-Verzeichnis. Installieren Sie die Dongle-Treiber. Überprüfen Sie Comport im Geräte-Manager. Gehe zu Root-Datei: Öffnen Sie FL7.cfg mit Notepad. Bearbeiten Sie den Comport. Speichern & Beenden. Öffnen Sie die CMD-Eingabeaufforderung und geben Sie Folgendes ein: Fl.bat rota (Drücken Sie die TAB-Taste, dies schließt den Dateinamen automatisch ab). C:-Repeater-Upgrade>fl.bat Rota.spi_v0026.hex Setzen Sie den Dongle in das Dongle-Kit und repeater ein. Drücken und HOLD the Dongle Button.

Stecken Sie das Netzkabel in das Dongle Kit. Lassen Sie die Dongle-Taste los. Drücken Sie die Eingabetaste auf der CMD-Eingabeaufforderung. Warten Sie auf Erfolg. FIRMWARE ABGESCHLOSSEN. Der Hauptbestandteil von ISERV war die optische Baugruppe, die aus einem 9,25 Zoll Schmidt-Cassegrain-Teleskop, einem Brennfokus-Reduzierer (Sichtvergrößerer), einer digitalen Einzellinsenreflexkamera und einem hochpräzisen Fokussiermechanismus bestand. Eine motorisierte 2-Achsen-Zeigehalterung erlaubte das Zeigen auf Ziele, die etwa 23 Grad vom Nadir entfernt sind, sowohl in entlang als auch in bahnübergreifender Richtung. 2 Anforderungen Handset: USB Dongle.

Firmware. (Mia Tech) Stammverzeichnisdateien: FL7. Set Provider. FwuPath. Verlosung. Basisstation: DHCP (Jeder Switch, der DHCP bereitstellt, funktioniert). Handset – So erhalten Sie die Basis-IP. Google Chrome – Nicht Internet Explorer, wie es Cache` die Websites. Kürbis (Jedes TFTP-Programm). Firmware (Mia Tech) Root-Verzeichnis Dateien: FwuPath Beatus Repeater: USB Dongle – Repeater Dongle. USB-Treiber (wie beim Handset).

Firmware Repeater Upgrade DECT4024 Um Dateien in einem anderen Ordner zu kopieren oder zu verschieben, wählen Sie die entsprechenden Dateien aus und klicken dann weitere Aktionen. Klicken Sie nun auf Kopieren oder Ausschneiden. Navigieren Sie als Nächstes in den Ordnern in den Dateien kopiert oder verschoben werden sollen.

20. Juni 2020 von admin
Schreibe einen Eintrag