\\ Die Räder rollen wieder

Coronabedingt war es lange Zeit ruhig um den Radverein Möve Schmelz. Keine Veranstaltungen, keine Radrennen. Die strikten Coronavorschriften ließen es für manche Vereine einfach nicht zu etwas zu organisieren. Um so erfreulicher ist es, dass sich das Rad so langsam aber sicher wieder dreht.

Eines der ersten großen Bike-Events in der „Coronasaison 2020“ war der Rothaus Bike Giro im Hochschwarzwald. Vom 20. bis 23. August ging es über 4 Tagen Etappenweise auf insgesamt 230 km mit 6000 Höhenmetern. Für den RV Möve Schmelz mit dabei waren die zwei Teamfahrer Frederik Veith ( Team Herzlichst Zypern ) und Marcel Scherer ( Team CLS-MTB ). Frederik belegte mit einer Gesamtzeit von 9h 34 Minuten den 46. Platz. Marcel Scherer platzierte sich mit 9h 37 Minuten direkt hinter seinem Vereinskollegen.

Anfang September gelang es den Radsportfreunden Grüne Hölle in Freisen ein top organisiertes MTB Zeitfahren auf die Beine zu stellen. Mit am Start waren die Möve Fahrer Marcel Scherer, (U23) Frederik Veith (Elite) und Joshua Hahn ( U9). Marcel Scherer absolvierte 4 Runden in einer Zeit von 51Minuten 52 Sekunden und belegte Platz 3. Frederik Veith verpasste mit 6 Sekunden Rückstand das Podium und wurde mit 51 Minuten und 58 Sekunden Vierter.

Benjamin, Katharina und Philipp Irsch sammelten die ersten Rennkilometer vergangenes Wochenende beim Vulkan Bike Marathon in der Eifel. Benjamin Irsch belegte bei der Ultra Marathon Distanz von 100km den 66. Platz. U9 Fahrerin Katharina Irsch konnte trotz Sturz noch den 2. Platz einfahren.

Philipp Irsch hatte riesen Pech. Gleich nach dem Start setzte sich der U13 Fahrer mit drei weiteren Fahrern vom Feld ab. In der zweiten Runde konnte Philipp der Attacke seines Mitkonkurrenten folgen. Zu Zweit machten sie sich auf in die letzte Runde. Zirka 800m vor dem Ziel zeigte Philipp an einem kleinen Steilstück erneut, dass er gut in Form ist und riss eine kleine Lücke zu seinem Kontrahenten, die er bis 300 m vor dem Ziel so ausbauen konnte, dass einem Sieg nichts mehr im Wege stand. 200 m vor dem Ziel lief plötzlich ein Hund auf die Rennstrecke und brachte Philipp zu Fall. Schlussendlich blieb ihm nur noch ein 4 Platz.

15. September 2020 von Silvia Irsch
Kategorien: NEWS | Kommentare deaktiviert für \\ Die Räder rollen wieder